Sehr geehrte Frau Baumeister,
die Einhaltung (oder Nichteinhaltung) der Schriftform beim Mietvertrag ist ein häufiger Streitpunkt in gewerblichen Mietverhältnissen. Von der Schriftform hängt nämlich ab, ob eine vereinbarte Vertragslaufzeit bindend ist oder das Mietverhältnis jederzeit gekündigt werden kann.
 
Änderungen im laufenden Vertragsverhältnis können zum Verlust der ursprünglich eingehaltenen Schriftform und damit der Vertragslaufzeit führen. Dass aber nicht jede nicht-schriftliche Änderung die Schriftform zerstört, hat jüngst der BGH bekräftigt. Im dortigen Fall ging es um die Ausübung einer Verlängerungsoption. In der ersten Meldung lesen Sie mehr.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Ihre Redaktion Immobilien
 
 
Aktuell
BGHAusübung einer Verlängerungsoption bei der Gewerbemiete unterliegt nicht der Schriftform
LagerhalleDie Ausübung einer Option zur Verlängerung eines Mietvertrages ist nicht schriftformbedürftig im Sinne des § 550 Satz 1 BGB. Steht das vermietete Grundstück unter Zwangsverwaltung, ist die Option gegenüber dem Zwangsverwalter auszuüben.
 
Jetzt weiterlesen >
Hessen: Verlängerung der Mietpreisbremse verzögert sich
Frankfurt Kontrast Altbauten und moderne HochäuserDie "Mietenbegrenzungsverordnung" in Hessen läuft im Juli aus. Urspünglich sollte die Vorschrift zur Verlängerung der umstrittenen Mietpreisbremse noch 2018 in Kraft treten. Daraus wurde nichts. Nun sollen erst einmal Verbände etwa aus der Immobilienbranche angehört werden. Wie geht es danach weiter?
 
Jetzt weiterlesen >
ANZEIGE
Prozesse effektiv abbilden und Wettbewerbsvorteile sichern
Das ERP-System ist das digitale Herzstück jedes Unternehmens. In unserem E-Book erfahren Sie, wie Sie das für Ihre Immobilienverwaltung passende ERP-System finden und was Sie bei der Einführung oder dem Wechsel beachten sollten.
> Jetzt E-Book kostenlos herunterladen
Aktuelle Themen
 
Unsere Themenseiten bieten Ihnen eine Übersicht der aktuellen und meistgelesenen Beiträge zum jeweiligen Thema.
 
Mietpreisbremsen-Startup darf vorerst weitermachen
Arbeitsplatz mit digitalen App-Icons aus Smartphone scheinendDie Plattform „wenigermiete.de“, die Mietern bei der Durchsetzung der Mietpreisbremse hilft, ist nach Meinung der 15. Zivilkammer des LG Berlin rechtmäßig. Geklagt hatte die Anwaltskammer. Indes sind die Meinungen innerhalb des LG Berlin geteilt. Im Oktober 2019 verhandelt der BGH.
 
Jetzt weiterlesen >
DDIV-Jahresumfrage 2019 zur Verwalterbranche
Wohnanlage 1Verwaltervergütung, Mitarbeiterentwicklung und im Jahr 2018 durchgeführte Maßnahmen - diese Themen stehen im Mittelpunkt der aktuellen Jahresumfrage 2019 des DDIV. Bis zum 29.3. können Verwalter an der Umfrage teilnehmen.
 
Jetzt weiterlesen >
ANZEIGE
Stellenmarkt
Bereichsleiter Wohnungswirtschaft (m/w/d)
Büroleitung (m/w/d) Haus/Miet-Verwaltung
Bereichsleiter (w/m/d) Immobilienverwaltung
Leiter Technischer Kundenservice (m/w/d)
Geschäftsstellenleiter (m/w/d)
Weitere Stellenangebote >
ANZEIGE
Diesen Newsletter weiterempfehlen
 
Sie erhalten den Newsletter an die E-Mail-Adresse onlinewerbung@haufe.de. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.  
 
Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihre persönlichen Daten ändern möchten, klicken Sie bitte hier. 
Impressum
 
Redaktion haufe.de/immobilien
Dirk Labusch
(verantwortlich i.S.d. § 55 Abs. 2 RStV)
 
Verlags-/​Redaktionsanschrift:
Haufe-Lexware GmbH & Co. KG
Munzinger Straße 9
D-79111 Freiburg
Telefon: 0761/898-0
 
E-Mail:​ immobilien@haufe.de
Kommanditgesellschaft, Sitz Freiburg
Registergericht Freiburg, HRA 4408
Komplementäre: Haufe-Lexware Verwaltungs GmbH, Sitz Freiburg, Registergericht Freiburg, HRB 5557; Martin Laqua
 
Geschäftsführung: Isabel Blank, Sandra Dittert,
Jörg Frey, Birte Hackenjos, Dominik Hartmann,
Markus Reithwiesner, Joachim Rotzinger,
Christian Steiger, Dr. Carsten Thies
Beiratsvorsitzende: Andrea Haufe
 
Steuernummer: 06392/11008
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 812398835
 
Link zur Datenschutzerklärung